www.motorbootrennsport.de
Ergebnisse

Dessau 2004

41. Internationales Motorbootrennen Dessau am 12./13. Juni 2004
Offizielles Gesamtergebnis
F-R1000, OSY400, DMYV-T550, O250/O350, O500/F1000/S550, Bericht

Lauf zur Europameisterschaft Klasse Formel R1000

Platz Start-Nr. Name Nation 1. Lauf
Punkte
2. Lauf
Punkte
3. Lauf
Punkte
4. Lauf
Punkte
Gesamt
Punkte
1* 10 Gerbert, Reinhard GER 400 300 400 DNF 1100
2* 3 Katzorke, Lars GER 300 400 300 400 1100
3 14 Kaschube, Udo GER 127 169 225 300 694
4 12 Noone, Jim GBR 169 225     394
5 20 Heibuch, Peter GER 95 53 169 127 391
6 8 Woelk, Ingo GER 71 127   169 367
7 32 Barth, Andreas GER 53 95 95 95 285
8 65 Lodahl, Andreas GER 0 71 127 71 269
9 6 Schulze, Andreas GER 225 DNF DNF   225
10 7 Mehnert, Bernd GER 0 DNF DNF 225 225
11 50 Bambiers, Kaspars LAT 0 DNF DNF 53 53
  77 Millers, Lotars LAT 0       0
  Streichlauf  
St.-Nr. 10 - 1:01,57     St.-Nr. 3 - 1:01,99
top

Weltpokal Klasse OSY-400
Platz Start-Nr. Name Nation 1. Lauf
Punkte
2. Lauf
Punkte
3. Lauf
Punkte
4. Lauf
Punkte
Gesamt
Punkte
1 11 Lucas, Oliver AUT 400 400 400   1200
2 36 Knape, Knut GER 300 300 300 225 900
3 80 Gähler, Annika GER 169 225 225 400 850
4 41 Cesnys, Tomas LTU 225 169 DNF 300 694
5 81 Koschinski, Candy GER 95 95 169 127 391
6 90 Goerdts, Erwin GER 40 71 127 71 269
7 73 Ticska, Elizabet GER 127 127     254
8 6 Stieler, Christian GER 71 DNF DSQ 169 240
9 23 Larsen, Mirco GER 53 53 DNF 95 201
10 33 Graeff, Johannes GER 30 40 95 53 188
  51 Petrowskis, Peteris LAT         0
  Streichlauf  
top

Klasse DMYV-T550
Platz Start-Nr. Name Ort 1. Lauf
Punkte
2. Lauf
Punkte
3. Lauf
Punkte
Gesamt
Punkte
1 8 Wende, Thiemo Dessau 400 400 400 1200
2 15 Probst, Stefan Dresden 225 169 300 694
3 88 Steudel, Daniel Dresden 169 225 225 619
4 19 Noack, Andreas Berlin 127 300 169 596
5 66 Letzel, Mandy Heilbronn 300 DSQ   300
6 40 Florreich, Marc Wiesbaden 71 127 95 293
7 79 Köstner, Julia Düsseldorf 95 DSQ 127 222
top

Klasse O-250 / O-350
Platz Start-Nr. Name Nation 1. Lauf
Punkte
2. Lauf
Punkte
3. Lauf
Punkte
Gesamt
Punkte
Klasse O-250
1 57 Gassan, Torsten GER 300 400 DNF 700
2 14 Hepner, Ingo GER 225 DNF 400 625
3 9 Behncke, René GER 169 300   469
4 15 Otto, Andreas AUT   400 DNF 400
  22 Kott, Dirk GER DSQ DNF   0
  40 Pfennig, Frank GER DNF DNF DNF 0
  36 Knape, Knut GER       0
Klasse O-350
1 4 Halle, Mirko GER 400 300 300 1000
2 2 Gleinert, Jörg GER DSQ 400 400 800
  18 Schnaider, Roman GER DNF     0
top

Klasse O-500 / Formel 1000 / S-550
Platz Start-Nr. Name Ort 1. Lauf
Punkte
2. Lauf
Punkte
3. Lauf
Punkte
Gesamt
Punkte
Klasse S-550
1 15 Weigelt, Thomas Berlin 400 400 400 1200
2 9 Gehrmann, Manuela Pausin 225 300 300 825
3 8 Stangenberg, Torsten Hamburg 300 225 225 750
Klasse Formel 1000
  4 Steudel, Ronny Dresden DNF DNF   0
Klasse O-500
1 84 Koschinski, Candy Bienenbüttel DNF 400 400 800
  20 Rochel, Ulrich Berlin DNF DNS   0

Bericht von www.motorboot-wm.com:
Favoritensiege in Dessau
Oliver Lucas (OSY-400) und Reinhard Gerbert (R-1000) konnten ihren Favoritenrollen gerecht werden. Lucas gewann drei Läufe souverän und musste somit im vierten Lauf nicht mehr antreten. Lucas machte damit den Weg frei für Annika Gähler, die nach einem spannenden Duell mit Thomas Cesnys(LTU) den 4. Lauf gewinnen konnte und somit noch auf Platz 3 der Gesamtwertung fahren konnte. In der FR-1000 konnte sich Altmeister Reinhard Gerbert durchsetzen. Lediglich 42 Zehntel Sekunden entschieden hier über Sieg oder Niederlage. Diesen Wimpernschlag war Reinhard Gerbert nämlich schneller als der Zweitplazierte Lars Katzorke der punktgleich mit Gerbert war. Ein rabenschwarzes Wochenende erwischte Andreas Schulze. Sieben Runden hielt sein Boot. Schulze auf Platz Zwei fahrend bekam immer größere Probleme mit seinem Motor, die auch über das gesamte Rennen nicht wieder abgestellt werden konnten Am Ende ein entäuschender neunter Platz. Probleme hatten auch viele der O-250/O-350-Piloten. Dirk Kott und Frank Pfennig hatten jeweils einen Motorschaden an ihren GRM-Motoren und schieden punktlos aus. Ganz nach oben aufs Treppchen fuhr Torsten Gassan (ARENS) mit dem Boot vom MRC Berlin. Gassan gewann vor Ingo Hepner (Zimpel) und René Behncke (ARENS). Behncke war zwar der absolut Schnellste mit 154 km/h Spitzengeschwindigkeit, hatte aber am Steg in allen drei Läufen Startprobleme. In der nächsten Woche steht in der Klasse O-250 die Weltmeisterschaft in Brodenbach auf der Mosel an.

back      top      home