www.motorbootrennsport.de
Änderungen im Regelwerk
Beschlossen bei der U.I.M. Generalversammlung 2002
(siehe U.I.M. 2002 - Reglement für Rundstreckenrennen (im Downloadbereich)

Paragraph 120.08.03
Superlizenz für Formelrennen
Um eine Superlizenz zu erhalten, muss bei der U.I.M. spätestens 4 Wochen vor der Veranstaltung, an der der Fahrer teilnehmen möchte, ein entsprechender Antrag gestellt werden. Die Gebühr für die Superlizenz in Höhe von 114 Euro verdoppett sich, wenn sie nach der 4 Wochen Frist beantragt wird.
Dem Antrag muss beiliegen:
- Ein sportlicher Lebenslauf des Fahrers mit den Ergebnissen der Qualifikationsrennen (120.08.02)
- Bescheinigung des durchgeführten Turtle-Tests
- Ein medizinisches Zeugnis gemäß U.I.M. Regelwerk (205.05)
- Zwei Passbilder
- Die Gebühr in der von der Generalversammlung festgelegten Höhe
Ein gültiges U.I.M. Regelwerk wird dem Lizenznehmer mit der Superlizenz gegeben.

Die Nationalen Verbände sind für die gegebenen Informationen verantwortlich. Der Superlizenz - Antrag wird mit der Unterstützung des Formel 1 Komitees durch das Sekretariat der U.I.M. geprüft. Sie entscheiden, ob gegebenenfalls auf eine der genannten Anforderungen verzichtet werden kann.

1. Ein neuer Fahrer muss während des Trainings von dem Rennleiter, dem U.I.M. Kommissar und dem Fahrersprecher beobachtet werden.
2. Eine neue Superlizenz ist vorläufig für die ersten drei Rennen gültig, und kann bei jedem der ersten drei Rennen durch ein Komitee, bestehend aus dem Rennleiter, dem U.I.M. Kommissar und dem Fahrersprecher, wieder eingezogen werden. Die Aufhebung jeglicher Beschlüsse kann nur durch das Formel 1 Komitee erfolgen. Wenn eine Superlizenz eingezogen wurde, kann erst in der nächsten Saison ein neuer Antrag gestellt werden.


Paragraph 202.024 Ausschreibung Rennkurs für jedes Rennen mit maßstabgerechter Zeichnung nach Art. 106.02. Startmethode, fliegender Start oder Start mit stehendem Motor, Angabe der maximalen Anzahl der Boote auf dem Rennkurs.

Paragraph 202.042
Ausschreibung / Benzin
Bitte zufügen
Veranstalter müssen in der Ausschreibung ankündigen, ob sie bei der Veranstaltung Benzin bereitstetlen, zu welchem Preis, von welchem Hersteller und mit welcher Oktanzahl.

Paragraph 205.02
Ärztliche Untersuchung am Veranstaltungsort
Bitte hinzufügen:
Nach einem Unfall muss sich der betroffene Fahrer einer medizinischen Untersuchung unterziehen. Wenn er vom Rennarzt die Bestätigung bekommen hat das er gesund ist, kann er am Rennen wieder teilnehmen.

Nach einem Unfall müssen beschädigte Boote komplett vom technischen Kommissar und dem U.I.M. Kommissar geprüft und genehmigt werden, bevor es wieder zum Rennen zugelassen wird.

Paragraph 302.01
Rundstrecke
Alle anderen Klassen mindestens 1500 Meter, mit einer maximalen Geraden von 850 Meter.

Die Aufstellung auf dem Startsteg oder an der Startlinie sollte so sein, dass die Pole Position den maximalen Vorteil zu der ersten Wendeboje hat, gegenüber dem letzten Platz auf dem Startsteg oder an der Startlinie.

Paragraph 304.04
Start in Gruppen
Bitte hinzufügen:
Zwischen dem letzten Qualifizierungslauf und dem ersten Wertungslauf muss mindestens eine Stunde liegen.

Paragraph 307.01
Start vom Kai, Steg oder Start mit stehendem Motor
Nur autorisierte Teammitglieder und der Steg-Ordner dürfen sich auf dem Startsteg befinden.
Wenn ein Fahrer das Boot oder die Tatzen wechselt, muss er die letzte Position auf dem Startsteg einnehmen.
Wenn mehrere Fahrer betroffen sind, ist die Startaufstellung wie vorher.


Paragraph 307.04
Start vom Kai, Steg oder Start mit stehendem Motor
Bitte hinzufügen:
Nach einer angezeigten Zeit, erscheint das rote Licht wieder. Zu spät gestartete Fahrer: Ein Fahrer, der nicht gestartet ist, bevor das rote Licht noch einmal gezeigt wurde, muss so lange warten bis das gesamte Feld die Startlinie/Starsteg abermals passiert hat und der Stegobmann anzeigt, dass der Fahrer nun in ordnungsgemäßer Weise an dem Rennen teilnehmen kann.

Der Rennleiter kann den Start, wenn er die rote Flagge zeigt, abbrechen und dann die Startprozedur wieder beginnen.
Jedes Boot, dass erfolglos gestartet ist, muss mit eigenen Kräften des Fahrers an das Ufer zurückkehren. Jedes Crewmitglied, das zu dem Boot hinausschwimmt, wird disqualifiziert.


Paragraph 310
Verkürzung eines Rennes
Wenn ein Lauf aufgrund des schlechten Wetters gekürzt wird, liegt es im Ermessen des Rennleiters (und im Ermessen des U.I.M. Kommissars - wenn vor Ort) den Zeitplan und - wenn nötig - die Skizze des Rennkurses zu ändern.
Wenn eine Rennstrecke für ihr raues Wasser bekannt ist, sollte die ideale Rundenzahl beibehalten werden, jedoch kann der Rennleiter diese Rundenzahl reduzieren falls es notwendig ist. Wenn es die Zeit elaubt, kann die Skizze des Rennkurses geändert werden, wenn der Rennleiter, der U.I.M. Kommissar und der Fahrersprecher dieses abgesprochen haben.
Wenn der Rennkurs nach dem Zeittraining geändert wurde, sollte ein zusätzliches freies Training stattfinden, wenn die Zeit es erlaubt.


Paragraph 311.01
Abbruch eines Rennen, Neustart
3. Ein Rennen wird auch dann abgebrochen, wenn sich eine Person auf der Strecke im Wasser befindet oder offenbar verletzt ist, und / oder die Vortsetzung des Laufes eine Gefahr für die weiteren Teilnehmer ist.
4. Jede Strafe, die in einem Rennen verhängt wurde, zählt für den Re-Start. Der Organisator des Rennens kann zu jeder Zeit festlegen, wer für den Rennabbruch des Rennens verantwortlich war, sogar wenn das Rennen schon beendet wurde. In diesem Fall wird der schuldige Fahrer (die schuldigen Fahrer) für den Lauf disqualifiziert. Boote, die zerbrochen sind und zum Innenfeld oder weg vom Rennkurs gezogen wurden, werden nur während einer Pause zurück zum Startsteg gezogen, und nur, wenn Abschleppboote zur Verfügung stehen.
Reparaturarbeiten dürfen nur an Booten ausgeführt werden, die aus eigener Kraft zum Startsteg zurückgekehrt sind. Reparierte Boote können jederzeit nach Anweisung des Stegobmanns wieder am Rennen teilnehmen. Weitere Ausführungsbestimmungen sowie Reparatur - Gebiete werden bei der Fahrerbesprechung bekannt gegeben.
Falls es zu einem Re-Start kommt, muss ein Boot, das repariert wurde, die Position auf dem Startsteg einnehmen, die der Stegobmann ihm zuweist. Wenn bei dem Rennen schon ein Re-Start durchgeführt wurde, kann der Fahrer nur unter Anweisung des Stegobmanns am Lauf teilnehmen. Alle Boote, die rennfertig sind, können noch einmal am Re-Start teilnehmen.


Paragraph 318
Wertung
Das Boot, das die 1. Position hat, ist dasjenige, das die festgesetzte Distanz In der kürzesten Zeit zurückgelegt hat. Alle Boote werden gewertet, indem man die Anzaht der zurückgelegten kompletten Runden einbezieht, und für die Boote, die dieselbe Anzahl Runden zurückgelegt haben, die Reihenfolge, in der sie die Ziellinie passieren. Die Anzahl der Runden, die während eines Re-Starts zurückgelegt wurden, zählen mit zur Wertung.

Paragraph 318.02
Wertung
Folgenden Satz streichen: For single heat racing.

Boote, die 90% oder mehr der Renndistanz zurückgelegt haben, aber nicht die Ziellinie nach dem Sieger überfahren haben, werden nach den Booten gewertet, die die selbe Rundenzahl haben und nach dam Sieger die Ziellinie überquert haben.

Paragraph 319.02
Ex Aequo
Wenn der Rennkurs sich wesentlich geändert hat zwischen den Läufen, und die Durchnittsgeschwindigkeit nicht dafür benutzt werden kann um den Sieger zu ermitteln. Der Sieger ist der mit der kleinsten Zeitdifferenz im Prozentsatz zur Gewinnzeit in jedem Lauf, in dem es Punkte gab. Die Entscheidung über einen anderen Lauf / Kurs muss gemacht werden und die Fahrer müssen vor dem letzten Lauf informiert werden.

Paragraph 403.02
Protestgebühr
Die Höhe der Protestgebühr wird vom Nationalen Verband festgelegt, und muss in der Ausschreibung stehen.

Paragraph 403.08
Rückzahlung der Gebühren
Folgenden Satz bitte streichen:
Wird einem Protest durch die Jury stattgegeben, so wird dem Protestführer die Protestgebühr erstattet.

Paragraph 406
Strafen
Protest - Formblatt - Abschnitt B
........


Paragraph 406
Strafen
Protest - Formblatt - Abschnitt - 6
Bitte einfügen:
Protestgebühr erhalten:


Formel 500
Organisation
Folgendes bitte streichen:
Dritter Absatz: European
Vierten Absatz komptett streichen von "Drivers from other..... bis witl be created".


Zurück      zum Seitenanfang      Home